I

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 








   


 

Mittwoch, 01.10.2008
20:45

Girondins - Roma   :   ( 1 : 0 )
Cluj - Chelsea   :   ( 0 : 0 )
Inter - Werder   :   ( 1 : 0 )
Anorthosis - Panathinaikos   :   ( 2 : 1 )
Donezk - Barcelona   :   ( 1 : 0 )
Sporting - Basel   :   ( 0 : 0 )
Atletico - Marseille   :   ( 2 : 1 )
Liverpool - PSV   :   ( 2 : 0 )
Spielabbruch

 

Antifußball


Kein Spiel funktioniert, der Satellitenschüssel sei Dank. Es bleibt mir allein: die Premiire Idioten Konferenz, mit nicht abstellbaren Idiotenkommentaren. Unter Umständen wird dies also kein langer Bericht, denn schon beim Warmkommentieren der Premiire Konferenzpsychopathen kriecht mir der Wahnsinn das Rückenmark hinauf. Schauder.

1. Nach 34 Sekunden beinahe das 1:0 für Inter, gegen die Weltklassemannschaft von Werder, mit dem Weltklassespieler Frings (O-Ton Frings). Der Schiri der Hölle pfeift dieses Spiel, übrigens.

Riesenidee von Premiire: die feisten Gesichter der Sprecher unten einzublenden. Aus deren Verbindungsalbum. 3.

Kujt macht das 1:0 für Liverpool. Nicht schön, das Tor. 4.

GOOOOL! Agüero schiesst das 1:0! Und das hingegen, das war ein schönes Tor. Der wird ja richtig gut, trotz Lothar Matthäus als Schwiegervater! 4.

Eindhoven war auch wirklich schon mal besser. Ganz schöne Scheissmannschaft.

Ich höre, Cluj gehört "eigentlich" ja zu Deutschland. Danke Nazifernsehen. 7.

Die Trikots von Bordeaux: Nein, das kann man nicht machen. Insgesamt eine schreckliche Saison für Trikots dieses Jahr, da hat Frank recht. 8.

TOOOR! 1:0 für Famagusta! Ein zauberhaftes Eigentor. Sehr lustig. 11.
Sarriegi wars.

GOL! 1:0 für Inter, schönes Tor von Maicon, der Mertesacker auf 1 Meter 12 abnimmt. 14. Der Kommentator schwadroniert dummes Zeug.

TOOOOR! 2:0 für Famagusta! HAHA! Dobrasinovic war es. 15.

Oha! Niang macht das 1:1 für Marseille! 16. Warum auch immer, ich sehe das Spiel ja nie, wie auch die anderen nicht, wegen der scheiss Konferenz.

Bordeaux macht das 1:0, Gourcuff. 19. Trotz der Trikots.

Meine Güte. Nach 22 Minuten das erste Mal ein Blick auf das Barcelona Spiel, nach 4 Sekunden geht es wieder zurück zu irgendeinem Scheissspiel.

23. GOOOL! 2:1 Atletico Madrid! Raul Garcia lenkt einen Freistoß von rechts mit der Fußspitze ins Tor. Der Kommentator merkt: es ist Champions League.

25. In Mailand wird die Legende vom unglücklichen Werder Bremen gestrickt, das nur nicht gewinnen darf weil Inter so gemein und hinterhältig defensiv spielt! Menno!

Frings ist, das kann man in diesen zwei Minuten sehr gut sehen, ein furchtbar überschätzter Spieler, der dazu noch an gestörter Selbstwahrnehmung leidet. 27.

Premiire hätte im 3. Reich auch eine prima Figur gemacht.

Penalty für Panathinaikos. Leiwakabessy spielte mit der Hand. Salpingidis - Tor. 2:1. Panathinaikos spielt heute in Irland Trikots von 1986. 28.

"Dr. Felix Brych pfeift stark bei seinem Debut in der CL, in Liverpool. Fehlerlos! Bis auf den Elfmeter den er hätte geben müssen". Nach 30 Minuten. Äh? Was? 30 Minuten Fehlerlos, bis auf den größten Fehler den man als Schiri machen kann? Oder was?

2:0 für Liverpool, geschossen von Robbie Keane, einem der unsympathischsten Spieler der englischen Liga. 34.

Henrique, von den Girondins, bekommt die Rote Karte. Das, wie man sieht. Ein schlechter Witz. Was für eine seltsame Idee? 35.

Oha! Pizarro muß das 1:1 machen, trifft aber, nach diversen Abprallern, nur den Pfosten. 40. Pech, oder so.

Basel: eine richtig beschissene Mannschaft. Die will ich nicht mehr sehen. 41.

Warum haben Vereine wenn es um Auswärtstrikots geht immer so besonders komische Ideen? Warum denn nur?

TOR für Donezk! Nein..... das darf doch nicht wahr sein. 1:0. 45. Ein sehr schönes Tor von Ilsinho. Hrmpf.

Halbzeiten.

Fußball, wie er nicht sein sollte: die Konferenzschaltung.

Nein, so macht das keinen Spaß! Tschüß.

 

 




 

"Beim Fußball der Linken spielen wir nicht einzig und allein, um zu gewinnen, sondern um besser zu werden, um Freude zu empfinden, um ein Fest zu erleben, um als Menschen zu wachsen. Beim Fußball der Rechten ist der Spieler ein Werkzeug für den Sieg bzw. den Tabellenplatz."

Cesar Luis Menotti