I

 

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Warten auf Obelix.


Jornada 11
Samstag, 18.11.2006 , 20:00 Uhr
Estadio Santiago Bernabeu
Real Madrid CF – Real Racing de Santander 3 : 1 ( 1 : 0)
Tore: 1:0 Sergio Ramos, 2:0 Reyes, 3:0 Diarra, 3:1 Garay



Die Art und Weise wie in der Primera Division eine Schweigeminute zelebriert wird, gefällt mir sehr gut. Eine hübsche Dame mit Cello setzt sich auf den Rasen, der Schiedsrichter pfeift und sie spielt ein kleines Lied. Rührend und ergreifend, durchaus. Vor allem wenn Puskas gedenkt wird, dem Spieler der mit gefühlten 38 Jahren und 25 Kilo Übergewicht zu Real Madrid wechselte und heute noch an Platz 2 der ewigen Torschützenliste der Primera Division ist. Oha.

Real ansonsten eine, trotz Platz 2, bemitleidenswerte Mannschaft. Zusammengewürfelte Stars, ein ungehaltener Diktator als Trainer. Und mit dem Pferd im Sturm jetzt auch mit Extra-Unsympathen Bonus. Gibt es in Spanien eigentlich eine Altherrenliga?
In den ersten Wochen fiel diese Mannschaft vor allem durch überhartes Spiel und eine geglückte Mischung aus Capello-typischer Defensivtaktik und gleichzeitiger unverständlicher Wackelabwehr auf. Da könnte man besser einfach offensiv spielen.

5. Goooooooooool de Real Madrid. 5 Mann stehen um Sergio Ramos herum und schauen ihm durchaus interessiert dabei zu wie er einen Eckball von rechts ins linke Ecke köpft. Sehr seltsames Stellungsspiel.

6. Zigic köpft auch aufs Tor. Aber er bemüht sich eher, möglichst genau auf Casillas und auch möglichst langsam zu köpfen. Schwierig, aber gekonnt ausgeführt.

8. Zigic ist 2,67 Meter groß. Sein Sturmpartner Munitis, kurz vor Saisonstart in einer Tüte zusammen mit Scaloni aus dem 140 Mann Kader von Deportivo erworben, ist dagegen mit 1,16 Meter eher klein. Die beiden könnten sicher lustige Filme drehen, zusammen.

12. Zigic köpft schon wieder unfaßbar langsam aufs Tor.

13. Raúl schiesst ein schönes Lupfertor, aber es zählt nicht wegen Abseits. Wir wissen: Raúl lupft immer weil er nicht feste schiessen kann.

16. Wie gehabt: der Kommentator tut immer so als wäre er neutral, aber zwischendurch geht seine Real-Liebe immer wieder mit ihm durch und er schreit verzückt! Eigentlich genauso wie der Schiedsrichter, aber der schreit nicht verzückt sondern pfeift. Gegen den Gegner von Madrid. Natürlich ist es etwas langweilig geworden diese Verschwörung zu erwähnen aber auf drei Dinge kann man sich in Spanien verlassen:

A Der Schiedsrichter pfeift für Madrid und sorgt pro Saison locker für 8-10 Punkte extra
B. Die Schiedsrichter pfeifen gegen Barça, außer das Spiel hat keinen Wert, dann pfeifen sie ganz albern für die Katalanen, damit der Rivale aus Madrid dann in der Presse behaupten kann es würde immer und ständig nur Barça bevorteilt.
C. Wer aus Afrika kommt und das Pech hat schwarz zu sein (für Brasilianer gilt das nicht, die spielen ja auch bei Madrid) wird mit rassistischen Schmährufen bedacht.

22. Zigic köpft mal wieder aufs Tor. Diesmal Roberto Carlos in den Fuß, der sich auf der Linie ausruht.

24. Emerson dagegen ist inzwischen heimlich so alt geworden, das er nach zwei Minuten aussieht als hätte er einen Marathon hinter sich und eine tiefe Depression dazu. Deswegen versucht er nach kurzer Zeit immer nur noch die Gegenspieler in seiner nächsten Nähe schwerer zu verletzen (siehe auch Messi).

26. Eben dieser Emerson gerät aus Versehen an den Ball und schiesst aus 20 Metern sehr langsam 30 Meter neben das Tor.

26. Warum hat Madrid eigentlich Reyes gekauft? Oder Cannavaro? Oder Diarra (der zwar gut ist, aber das wäre ja so, als würde der HSV zu Guerrero, Ljuboja, Lauth und Sanogo noch Tomasson und Hanke kaufen)?

29. Wo ist eigentlich Obelix?

30. Emerson bewegt sich zu langsam und wird von Colsa gefoult. Der sieht Gelb. Das sah nach Oberschenkelhalsbruch aus.

Madrid spielt wie einst unter del Bosque komplett ohne System, nur jetzt halt in ultradefensiv. Es herrscht ein rechtes Chaos auf dem Platz. Man scheint ein bißchen das erfolgreiche WM System der Brasilianer kopieren zu wollen. Der Altersschnitt stimmt auch. Der Kommentator findet es toll.

33. Gelb für Cannavaro. Auch der Gewinner des goldenen Balls (das sagt auch was über den momentanen Fussball) ist gefühlte 45.

35. Oha, Racing schiesst gefährlich auf das Tor! Bzw. Auf Casillas.

38. Serrano sieht Gelb.

41. Racing erneut mit einer Möglichkeit, wie gehabt ist der Gast die bessere Mannschaft im Bernabeu.

42. Munitis wird gefoult in guter Position. Natürlich ist der Kommentator der Meinung das es kein Foul war. Natürlich reklamiert ganz Real Madrid. UUUUUUUUUUUUUUUUUYYY! Casillas hält! Schuss von Garay!

45. UUUUUUUUUUUYYYY! Konter von Racing, Munitis (1,20 m) auf Zigic (2,67 m) – Casillas hält schon wieder! Der Ausgleich wäre jetzt spätenstens hochverdient.

Halbzeitpause.

Keine Wechsel. Trotz eines Altersschnitts von 43.

48. Oha! Das Pferd mit einer guten Chance..... Aber.... Verweigert!

Cchhhhhrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr..... WAS!?!?!? Oha!

58. Goooooooooooool del Madrid. Gol de Reyes. Schöner Angriff, Konter natürlich. Unverdient. Man kann ja die Bayern hassen, ob ihrer gelangweilten, pragmatischen Spielweise und ihres überheblichen „Wer gewinnt hat recht!“ Gehabe. Real Madrid ist seit 2 Jahren genauso, nur natürlich circa 150 Mal schlimmer. Würg.

62. Racing hat weiterhin alles im Griff. Außer dem Ergebnis.

64. Wo bleibt Obelix. Nur wegen ihm bin ich hier.

65. Gott im Himmel, spielt dieses Madrid uninspiriert und scheisse. Ich bin schrecklich gelangweilt.

Was mich darauf bringt, das die Verbrecher von a&%na.tv zwar vor der Saison damit geworben haben das sie alle (alle! Ich habe 5 Mal dort angerufen und mich vergewissert) Spiele der Primera Division übertragen. Um dann einen Tag (!) vor dem ersten Spieltag in Prem$*re Manier schnell eine Pressenmitteilung rauszugeben die mir „wir haben uns entschieden jeweils die TOPSPIELE der spanischen Liga zu zeigen!“ ins Gesicht gebrüllt hat. Und wir wissen ja wer entscheidet WAS ein Topspiel ist. So was wie Bayern gegen Kaiserslautern. AH! Ich würde in diesem Fall gerne den ganzen Tag hinter Herrn a&%na herlaufen und ihm in den Arsch treten. Aber dann hätte ich ja keinen Fuß mehr für Herrn Prem$*re mehr frei. Oder Herrn Kerner.

An anderer Stelle: 3:0 für Real Madrid, Diarra. Langsam wird es lächerlich. Ein Stolpertor. 71.

73. Diarra sieht Gelb für einen Ellbogencheck an Serrano. Und die Madrid Spieler protestieren natürlich. Hätte auch Rot sein können.

74. Diarra schüttelt weiter den Kopf. Weil er ihn nicht erlegt hat?

75. Cannavaro geht, Salgado kommt.

75. Gute Freistoss Position für Racing. 18 Meter. Goooooooooooooooooooooooool!!!!!! Gol de Garay!!! 76. Wunderschönes Tor. Rechts oben ins Eck. Nach schönen Toren steht es 1:1. In der unangenehmen Realität steht es 3:1.

78. Schöner Konter von Racing, aber Munitis verzettelt sich hektisch.

79. Kein Foul? Hm. Armes Racing.

81. Robinho schiesst aufs Tor während das Publikum Franco Lieder anstimmt. So ein sympathischer Verein!

83. Racing mit circa 94% Balbesitz. Obs hilft? Eher nicht.

84. Robinho ist zwölf Jahre alt.

Abwehrarbeit scheint weiterhin nicht unbedingt gerne geleistet zu werden, in Spanien. Irgendwie wirken Abwehrreihen generell immer etwas abwesend und unkonzentriert.

86. Racing hat sich alles andere als aufgegeben, aber zu richtigen Chancen bringen sie es auch nicht.

87. Außer jetzt!!! Paradon de Casillas! Zigic schiesst aus 11 Metern, aber Casillas hält..... Schade. Das wäre doch nochmal lustig geworden. Zigic ist übrigens 2,67 hoch.

88. Rote Karte für Guti. Nun ja. Ein überflüssiges Foul. Aber nicht schlimm.

90. Nun. Sergio Ramos foult übel und sieht Gelb. Emerson sieht Gelb wegen Reklamierens. Und Raúl auch. Lustig. 4 Karten ins 20 Sekunden. Respekt.

91. Gut gehalten von Casillas! Zur Ecke die nichts bringt. Chancenverhältnis ist jetzt bei 3:9.

94. Noch eine Möglichkeit für Racing, für David Arganzo. Der Kommentator hat ausnahmsweise mal recht, eine seltsame Partie.

95. Schluß.

Drei alberne Auftritte die insgesamt ein Scheißspiel ergeben. Wunderbar. Real mit einer kruden, gelangweilten Vorstellung, Racing spielte gegen den Altherrenhaufen wie eine Schülermannschaft, engagiert aber inkonsequent. Dieses Spiel sollte man eigentlich nicht verlieren. Der Schiedsrichter gewohnt albern, aber richtig auffällig erst zum Schluß. Aber die 4 Karten in Rekordzeit waren schon das lustigste an diesem Abend.

Mal sehen was Sevilla gegen Valencia macht, jetzt um 22:00 Uhr.

Und morgen gibt es dann das Derby, Deportivo gegen Celta. Mit Fahne klauen kommt man da nicht weit.

 

"Beim Fußball der Linken spielen wir nicht einzig und allein, um zu gewinnen, sondern um besser zu werden, um Freude zu empfinden, um ein Fest zu erleben, um als Menschen zu wachsen. Beim Fußball der Rechten ist der Spieler ein Werkzeug für den Sieg bzw. den Tabellenplatz."

Cesar Luis Menotti