Die Rache der Waldorfschüler


Montag, 26.06.06 21:00
Schweiz – Ukraine 0 : 3 (0 : 0, 0 : 0) n. Pen.
0:1 Milevskiy, 0:2 Rebrov, 0:3 Gusin


Ein Spiel, auf das die Welt gewartet hat. Die traurigen, sogar schwermütigen Ukrainer (die russische Seele wiegt noch sehr, sehr viel), gegen die Bonzennaziprolls aus der „neutralen“, „freundlichen“, „friedlichen“ und „lustigen“ Schweiz. Arme Waldorfschüler gegen Landsmannschaftler. 70er Jahre Frisuren gegen Magnängs Gesicht. Die einfallslosesten Fans der Welt gegen die grausamste Fanwaffe der Welt: die slawische Melancholie Tröte (Siehe auch: beliebige Heimspiele von Dynamo „...“).

4. Großzügig verzeichne ich eine erste Chance für die Prolls. Mit viel gutem Willen.

13. Nun ja, Wicky indes, schiesst nicht schlecht. 

16. Ich stelle mit Schrecken fest: Mick McCarthy co-kommentiert. Würg.

20. So. Jetzt aber. Ein Freistoß für die Ukraine, der gefährlich sein dürfte. Kalininchenko wird schiessen (der Name, Respekt. Aber was soll die Frisur?). HUI! Shevchenko an die Latte! Das war knapp! 
Zitat: „`es goin` in wer` buuts a` flyin`, wer` it `urts – faantaastic.“

23. Freistoß jetzt, für die Prolls. Hm.... Aber Hoppla! Frei schiesst an die Latte!

25. Zuberbühler: Hahahahaha!!!!

26. Die Ukraine mit einem sehr schönen Angriff.

27. Und gleich noch einer! Aber Kalininchenko schiesst schätzungsweise 1000 Meter über das Tor.

28. Die Menge skandiert:
1. „LU-KAS PO-DOLS-KI!“
und
2. „OH-NE HOL-LAND FAHRN WIR NACH BERLIN!“
Warum? Wer? WAS?
Wäre ja schon schön, wenn ein paar Fans im Stadion wären die sich für das Spiel interessieren würden. So gräuslich es auch sein mag.

29. Shelaev! Ein schöner Name, sagt Sabine. Aber er versucht erst daneben zu schiessen und entscheidet sich dann doch für drüber.

32. Die Ukraine mit tollen Angriffen, im Ansatz, aber die Abschlüsse bleiben leider etwas dürftig....

35. Wir stellen fest: Der Schiedsrichter noch ohne Karte.

38. Magnäng flankt wie sein Gesicht.

39. Magnäng schiesst wie sein Gesicht.

40. Hier hätte es mal eine gelbe Karte geben müssen, für ein klares Revanchefoul an Nesmachny (der sehr selten ist!). Degen war es.

Schnarch.... chrr..... Was?!?! Halbzeit.

Aha: Herr Voronin! Knap vorbei geköpft!!! 46.

53. Ich stelle mit großer Überraschung fest: Beckenbaur lebt immer noch. Die haben den doch geklont! Den gibt’s doch gar nicht!

59. Barnetta sieht Gelb (Premiere! Geht’s jetzt los....?). Freistoß, der Gefahr verspricht. Hui! Abgefälscht – Ecke. Hey! Da kann man auch Penalty geben!

62. Cabanas! Das ist eine ROTE Karte, mein Herr. Ein brutales Foul an Nesmachny (der immer seltener wird!). Gibt nicht mal Gelb. Aber Deco fliegt vom Platz weil er den Ball aufhebt. Hier stimmt doch was ganz grundsätzlich nicht Frau F“*$ (So wird’s richtig geschrieben! Danke Lutz!).

64. Magnäng – ein Debakel. So oder so. Yakin geht, ein Streller kommt.

66. OH! Voronin köpft 1000 Meter über das Tor.

67. Shevchenko! Super Schuss – sehr knapp vorbei. Während Zuberbühler (in debil: „Zubi“) gerade wieder mal gar nicht weiß wo er ist. Da kann man jedoch auch abspielen, sehe ich gerade.

69. Die Schweiz spielt bieder, wie immer. Ohne Mut, nur mit abwarten und hinten dicht machen. Die Ukraine mit schönem Spielansatz, aber es fehlt im Abschluß. Und vielleicht spielt auch hier ein wenig die Angst mit....

71. Die ersten Zuschauer sind eingeschlafen. Man hört vereinzeltes Schnarchen im Stadion.

73. Cabanas kriegt einen Freistoß, der ein Witz ist. Außerdem sollten sie gar nicht mehr auf dem Platz sein mein Herr!

74. Das Spiel wird jetzt immer grausamer. Ganze Blöcke jetzt im Halbschlaf.

75. Gusin nach einer Ecke! Das war knapp....

77. Es sein nochmal erwähnt: die Schweiz spielt ganz furchtbar erbärmlich.

79. Barnetta sollte hier Gelb sehen (Und hat gar schon eine), aber es geht weiter. Auch der Schiedsrichter nickt jetzt zwischendurch ein.

74. Magnäng sollte sich ein Röckchen anziehen, und Pom-Poms (heißen die so?) in die Händchen nehmen. 

85. Hier, meine Damen und Herren, hätte es einen Penalty für die Ukraine (Voronin) geben sollen.

88. Die Ukraine ist individuell klar besser (Oh Wunder!). Kaum ein 1 gegen 1 wird verloren... Aber bei beiden Mannschaften regiert durchaus die Angst vorm Verlieren....

89. Ecke Ukraine! Um Gottes Willen Zuberbühler. Der schlechteste Torwart der Welt („Dodgy“).

90. Die wachgebliebenen Zuschauer skandieren:
„IHR KÖNNT NACH HAU-SE FAHRN, IHR KÖNNT NACH HAU-SE FAHRN!“
Nun ja – eigentlich nicht. Leider geht es ja noch etwas so weiter. 

Schluß, chrr.... zzzz.... Verlängerung. Gähn.

93. Schnarch. Also, hier könnte man so was von sofort einfach das Penalty Schiessen machen, leck mich am Arsch! Ne, IM ARSCH!

94. Rebrov kommt für, chrrr......, Vorobey.

95. Frei ist ein Idiot. Er spielt Hand im gegnerischen Strafraum und fordert lauthals Elfmeter.

96. Freistoß Schweiz. Gefahr. Nein. Oder doch? Aber Shovkovskyi – sehr gutes Auge!!! 

99. Der Schiedsrichter ist eingeschlafen und übersieht jetzt verständlicherweise gleich alle Fouls.

100. Vogel schiesst – Shovkovskyi hält.

„NAZI-NAZI-NAZI-NAZI-NAZI!!!“ schreien die Zuschauer die noch wach sind. Ein guter, schöner Rat.

104. Streller: eine albernste Schwalbe. Das muß natürlich Gelb geben. Sehr, sehr albern. Aber der Schiedsrichter liegt im Mittelkreis.

Halbzeit.

Chrrr.... WAS?!?! Ach so. 111. Milevskiy! Der scheint ja gut zu sein! Wie alt ist der? 12? Naja. Erst mal macht er 14 Schweizer naß und wird dann gefoult. Und noch einen macht er naß! Ecke.

113. Streller: ein Nichts.

115. Gusin mit einem tollen Block gegen Streller.

116. Frei out. Lustrinelli in. (9% gew. Zweikämpfe. Tolle Quote!).

So. Das dürfte es gewesen sein. Die Ukraine besser, aber die können noch mehr. Die Prolls können nicht mehr, obwohl das auch vorher außer hinten dicht machen nichts gewesen ist. Penaltyschiessen. 

0:0 Shevchenko schiesst extrem schlecht, den hält sogar Zuberbühler. Und das will was heßen.

0:0 Streller schiesst noch schlechter, was kaum möglich war, und allesamt herrscht Verwunderung darüber, das er überhaupt geschossen hat.

0:1 Milevskyi!!! Und zwar „a lo Panenka“! In die Mitte gelupft. Mit 12 Jahren, alle Achtung.

0:1 Barnetta schiesst an die Latte.

0:2 Rebrov macht ihn recht humorlos rein.

0:2 Cabanas schiesst zur Abwechslung mal wieder häßlich.

0:3 Gusin schiesst die Ukraine ins Viertelfinale, souverän. Spieler des Spiels, der Mann. 

Die Ukraine jetzt klarer Favorit gegen die Underdogs aus dem fussballerischen Entwicklungsland Italien. Eine Mannschaft, in der alle Spieler höchstens in der zweiten Liga spielen. Gibt es noch mal ein Wunder? Wir werden sehen.

"Beim Fußball der Linken spielen wir nicht einzig und allein, um zu gewinnen, sondern um besser zu werden, um Freude zu empfinden, um ein Fest zu erleben, um als Menschen zu wachsen. Beim Fußball der Rechten ist der Spieler ein Werkzeug für den Sieg bzw. den Tabellenplatz."

Cesar Luis Menotti