Weltmeister Argentinien > Maradona


Freitag, 16.06.2006   15:00
Argentinien – Serbien-Montenegro  6 : 0  (3 : 0)
1:0 Maxi Rodriguez, 2:0 Cambiasso, 3:0 Maxi Rodriguez, 4:0 Crespo, 5:0 Tevez, 6:0 Messi


Es fällt schwer einen Bericht über Argentiniens Spiele zu beginnen, ohne erst einmal zu erwähnen, wie einem Maradona auf den Sack geht. Mein Gott! Was ist denn mit dem eigentlich los?!? Immer achtkant auf Koks, ständig am heulen, am Brüllen, irgendeine Show am machen, für viele Zuschauer die vor allem in seiner Imagination zu existieren scheinen. Hilfe. Da wollen wir doch heute mal dem blutrünstigen Balkanesen die Daumen drücken. Milosevic, der Name soll heute Programm sein! Ist auch nötig, um den diversen Afrika-Grätschen von Ayala und Co. entgegenzutreten. 

AHHH! Premiere macht schon wieder Werbung! Wie wäre es mit Maradona als Kommentator/ Experten? Na? Ach, schon probiert? Wie, die Koks Vorräte hatten dann Rehhagel und Hitzfeld schon aufgebraucht? Aha. 

Netzer haben die Argentinier bislang am meisten überzeugt (Spanien?) – warum auch immer. Ich fand sie nicht besonders gut gegen die „Elefanten“, eher in erster Linie glücklich. 

Argentinien fängt gut an! Riquelme fängt gut an! 2. Im ersten Spiel hat man den ja ungefähr nur zweimal gesehen (kicker: Spieler des Spiels). 

Maradona weint ohne ersichtlichen Grund. 3. 

Heute zusammen auf dem Platz: die beiden linkesten, fiesesten Spieler der Welt – Saviola und Kezman. Wer gewinnt den Schummel Contest? 

„Gooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool Argentina!“ ruft der Kommentator und man muß ihm zustimmen. 1:0 Maxi. 6. 

Koroman diesmal von Anfang an und mit einem schöne Foul an Sorin
 (geh zum Friseur). 

Maradona zuckt ekstatisch. 7. 

Djordjevic – das sah nicht schlecht aus! 10. Wird der Argentinier jetzt wieder in Zerstörung ausarten, wie gegen die Elfenbeinküste? Oder spielt er weiter Fussball? 

Freistoß für Roman.... 13... Nö. Ist ja auch schwer, mit einem Ball aus Plaste und Elaste. 

Riquelme schiesst 800 Meter vorbei. Oder flankt. Maradona kurz vor dem Herzinfarkt. Ich würde ja Gehirnschlag sagen, aber den traue ich ihm genauso wenig zu wie Lothar Matthäus. 

Ecke Serbien. Montenegro sichert ab. Lucho ist verletzt, Cambiasso (der beliebige deutsche Kommentator, ungerührt: Cambiossa) kommt. 

Der Argentinier, wie befürchtet, aus dem Spiel. Er bolzt, er liegt auf dem Boden, er nervt. Serbien (und Montenegro) mit der schöneren Spielanlage. 

Serbien jetzt mit tollen Angriffen, aber der Argentinier weiß sie durch diverse Schwalben zu stören. 21. 

Alle argentinischen Spieler heute mit Turnschuhen, damit man mehr ohne Einwirkung des Gegners ausrutscht und hinfällt, für die Schwalben und Freistöße. Riesen WM-Favorit Herr Netzer. 

Koroman jetzt schon mit 58 Fouls. Ich denke er wird gleich gehen. So oder so. Argentinien eher unsauber, mit versteckten Gemeinheiten. Der Mann vom Balkan versteckt sich, wenn, nicht. 

1:0 für Kezman gegen Saviola. 26. Rosetti (Mein Lieblingschiedsrichter) pfeift. War der eigentlich gar nicht in Italien, die letzten Jahre? Ach so, er hat als einziger nicht geschummelt? Ne, is klar. 

Rosetti pfeift für Argentinien, der Serbe ist unbeliebt und böse. Denkt er. 

Riquelme schiesst eine Meile über das Tor. Der Ball: ein Tritt ins Gesicht für Techniker (Ein Ball für Deutschland). 

Das war ein Elfmeter für Milosevic, aber nicht gegeben. Jetzt – Foulspiel an Kezman unterbricht einen vielversprechenden Konter, aber nicht gegeben. Albern. 30. 

Gooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool! Gooooooolazo Argentina! 31. Cambiasso 2:0. Eine Traumkombination. Ähnlich wie gestern das 4:0 von Spanien. Sehr schön. Serbien & Montenegro macht das Spiel, Argentinien die Tore. Das Spiel, ähnlich wie das gegen die Elfenbeinküste. 

Gooooooooooooool Argentina. 3:0 Maxi. 38. 

Und das 1:1 für Saviola gegen Kezman. Krstajic Gelb. 

Jetzt, beim Stande von 3:0 sieht das Spiel von Argentinien etwas besser aus. Im Gegensatz zu Maradona. Halbzeit. 

Naja, wenn ichs mir recht überlege, war Argentinien doch sehr schön. Auch das erste Tor, in der Wiederholung, wunderschön. Er spielt gerne mal mit der Ferse, der Argentinier.

Der Premiere Moderator beglückwünscht Herrn Rehhagel dazu, das er bei ihnen Experte sein darf und nicht etwa bei den Südamerikanern! Der schreit ja immer! Außerdem ist er sicher nicht so sauber und ordentlich. Zu Hause nicht aufgeräumt! Und keine Dauerwelle im güldenen Haar! Wo hat Premiere eigentlich immer die Holland Fans her, die aussehen wie Holländer. Also, mit Gebiss und so. Kann ja nicht jeder heimlich Lebensborn betrieben haben, wie Amelsbüren oder Hohenholte. Oder Schapdetten. 

Premiere macht Werbung für Premiere. Auf Premiere. Das man nur sehen kann, wenn man Premiere hat. Ich meine, ich hab ja schon gekündigt! Was soll ich denn sonst noch machen?!? Ihr seid mich doch schon los, ihr Ahnungslosen! 

So, der Serbe kommt zurück aufs Feld, klar das er keine große Lust mehr hat. Aber ein paar schöne Fouls, die wird er ja wohl noch auf (im) Lager haben. 

Heute im „Reichsblatt“, äh, der BILD: ein  Foto der Freundin von Lahm. Die sieht ja aus wie seine Mutter! Die ist doch mindestens, mindestens 19 Jahre alt! 

Der Schiedsrichter, weiterhin Argentinien Fan. 50. 

Crespo! Schiesst auf (!) das Tor. Schlecht getroffen? 52. 

Schöne Kombination der Argentinier. Der Kommentator verzückt: „Tikitikitikitikitiki“. Die ham sie doch nicht mehr alle. 53. 

Roman tunnelt. Jetzt groß in Form, der Mann. 53. 

Freistoß für Roman. Der Serbe flucht und hadert, Rosetti wird wütender und könnte sich demnächst des einen oder anderen Balkanesen entledigen. 18 Meter. In die Mauer. 54. 

Gute Chance für Milosevic, nach schönem Lauf von Ljuboja (Herr Ljuboja: was soll das? Das auf dem Kopf! Lassen sie das!). 55. 

Rosetti hat die Frisur von Ljuboja bemerkt und gibt ihm die imaginäre Rote Karte. 56. 

Jetzt kommt ein Neandertaler. Darf der eigentlich mitspielen? Wie wird kommuniziert? Naja, andererseits frag ich mich das bei Klose auch immer. Und auch Brehme durfte ja mitspielen. Und Lothar. Das unhöfliche Häschen geht. 58. 

Hat Messi schon wieder sein Zimmer nicht aufgeräumt (Hahaha)? 

Abbondanzieri ohne Fehler. 

Maradona anscheinend mit einigen größeren. 63. 

Kezman hat jetzt die große Möglichkeit wenigstens das Duell mit Saviola zu gewinnen, weil, der ist ja nicht mehr dabei. 

Bei den Serben Djordjevic bester Mann. Aber das hilft nicht weiter. Argentinien jetzt wieder mit einer Langeweile Phase. 64. 

Und da ist sie wieder: die Rote Karte für Kezman. Eine Frustgrätsche, sehr schön. 2:1 für Kezman, er gewinnt mit diesem Paukenschlag deutlich gegen das Häschen. 66. Erste Rote Karte des Turniers. 

Wo ist Milosevic? Wie, der ist tot? Ach. 70. 

Ljuboja hat nicht nur diese schreckliche Frisur, er läuft auch die ganze Zeit so, als müsse er dringend aufs Klo. 71. 

Der Neandertaler hat als einziger nicht verstanden, das man jetzt nicht mehr nach vorne spielen will, in Argentinien. 72. 

Toller Pass von Riquelme für Crespo – aber der wird abgegrätscht kurz vor dem 4:0. 74. 

Aha! Messi ist nochmal nach Hause gefahren und hat sein Zimmer aufgeräumt. Jetzt darf er! Maradona weint und schluchzt und hat Nasenbluten. 75. 

Der Neandertaler weiß, glaube ich, gar nicht wo er ist. 77. 

Gavrancic mit der gefährlichsten Situation für Serbien & Montenegro. Gähn. 78. 

Goooooooooooooooooooooooooooooool! Argentina! 4:0 – Messi auf Crespo, der braucht nur einzuschieben. Schön. Messi. Vielleicht erlaubt der Trainer ihm sogar nach dem Spiel, etwas von dem Müll auf den Tribünen mit auf sein Zimmer zu nehmen. 79. 

Krstajic macht ein unglaublich unegales Spiel. 

Ljuboja macht eine unglaubliche unegale Figur. Spielt aber gar nicht so schlecht. 

Alles nicht so unegal wie Maradona. 

Allerdings: dieses Argentinien ist die beste Mannschaft dieses Turniers bislang. Ich bleibe dabei, gegen die Afrikaner waren sie nicht so besonders. Aber heute, waren sie sehr stark. Humorlos und stabil. Die werden sehr, sehr schwer zu schlagen sein. 

Goooooooooooooooooooooooooooooooooool! Argentina! Was für ein Tor vom Neandertaler! Schön durchgebüffelt! 84. 5:0. Wenn sie so weitermachen, können alle anderen nach Hause gehen, auch die Spanier. Nur nicht die Deutschen, die sind ja schon daheim. Heim im Reich. Endlich, denken sie. Hilfe, holt mich hier raus, denke ich. 

Messi ist die Figur, die dem argentinischen Spiel noch gefehlt hat um es nach vorne schöner zu machen. Aber, er wird wohl zumeist nicht beginnen, für die Stabilität. 

Die Fans singen „Olé Olé Olé Olé Olé Olé Diegooo, Diegooo!“. Maradona im Delirium, wie immer. 24\7. Herr wirf Hirn! 

Messi stark – auf Crespo. Gehalten! 87. 

Gooooooooooooooooooooooooool! Gol de Messi! 88. 6:0. Was für ein Spiel der Argentinier! 

Schluß. Wie Claus richtig sagt: diese Mannschaft nimmt Tempo raus, wartet ab und schlägt dann eiskalt zu. Wie ein Boxer der abwartet, ein bißchen tänzelt, und dem Gegner dann ständig ansatzlos so was von einen in die Fresse haut, das die Wände wackeln. Waren dies die kommenden Weltmeister? 

Premiere indes – macht erst einmal 10 Minuten Werbung. Das deutsche Fernsehen: ein einziges Desaster. Auch wenn Dietmar Schönherr etwas anderes behauptet, warum auch immer. Ich das erwähne. 

"Beim Fußball der Linken spielen wir nicht einzig und allein, um zu gewinnen, sondern um besser zu werden, um Freude zu empfinden, um ein Fest zu erleben, um als Menschen zu wachsen. Beim Fußball der Rechten ist der Spieler ein Werkzeug für den Sieg bzw. den Tabellenplatz."

Cesar Luis Menotti