I

 

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Chhhrweiz gegen Chhhhrechien

1. Spieltag Gruppe A
Samstag, 07.06.2008 18:00 Uhr, Basel
Schweiz – Tschechien  0 : 1 ( 0 : 0 )
0:1 Sverkos


Gott, ist der Empfang erstmal beschissen. Toller Anfang, wirklich. Zutaten: eine schwer erreichbare aber von jedem Windstoß verunsicherte Satellitenschüssel und einen kleinen Sturzregen kurz vor Anpfiff.

Da könnte mir ja glatt was vom langweiligen Unentschieden zwischen den tollpatschigen Schweizern und den tragischen Tschechen entgehen.

Dies schreibe ich, da in den ersten 10 Minuten wenig passiert. Ein Wunder!

Herr Brückner wird auch nicht jünger. 11.

Andererseits fällt mir gerade ein, das die Tschechen vermutlich gewinnen. Vielleicht hat dieser Stimmungsumschwung seinen Ursprung im chinesischen Kommentar von CCTV.

Ui. Benaglio entschärft eine Flanke von Jarolim, oh etwas abgefälscht. Jarolim, meine Güte. 14.

Behrami fuchtelt auf rechts immer mal wieder rum und stolpert sich durch. Es sieht aber nicht so aus als könnte der Mann Fußball spielen. Cech hält gelangweilt. 16.

Die Schweiz mit der ein oder anderen Alibimöglichkeit. Frei frei Cech (haha). Nix aufregendes. 23.

Kann aber auch alles am kleinen Mediaplayer Fenster liegen. 23.

Vielleicht sollte ich das Spiel lieber auf der Playstation nachspielen. 24.

Oh, da muß sich aber wirklich was ändern. Ich erkenne ja nicht mal Frisuren richtig, über die man sich lustig machen könnte o.ä.. 24.

Koller spielt einen Pass direkt aus der Hölle. Der für große Menschen. 24.

Koller ist noch gar nicht hingefallen um sich das Gesicht zu halten weil ihn jemand angetippt hat. Am Fuß. Was ist da los?

Sionko. Was war das? 25.

Was die Tschechen heute gut machen, ist scheisse flanken. Jarolim. 26.

Wann fällt Koller?

Erstmal fällt Magnin, bei desse Gesicht sowieso nicht mehr viel geht.

Extrem langweiliges Freundschaftsspiel. Warum wird das eigentlich übertragen?

Koller steht abseit (...). 30.

Wie die Schweiz wohl erst spielt wenn Hitzfeld kommt. Kann man ja jetzt auch gar nicht mehr soooo viel kaputt machen. Da wäre mit Lothar mehr gegangen!

Polak liegt am Boden. Man ist geneigt zu sagen, vor allem im Osten, der spielt doch erst morgen. Gegen die Möchtegernnazis. 31.

Koller spielt heute scheisse. Die Schweiz macht irgendwie gar nichts mehr. 33.

Fernandes wird angemeckert. 33.

Bei den Tschechen spielt Sionko noch ganz ordentlich, vielleicht auch Jankulovski.

Die Schweizer stehen nur noch im Weg rum.

Was macht denn Koller da?

Gefühlter Ballbesitz der Tschechen in den letzten 10 Minuten: 99%. 36.

Was für ein beschissener Pass von, wer wars? Ul-Fa-Lutsch-Ihn? Ich glaube nicht. Ich verstehe den Chinesen nicht, er sagt "Li wong a ding dong boing". Und ein ordentliches Brett von Frei. Cech faustet ins Abseits. 37.

Ich erwähne gerne, das der "Europass" Ball ein sehr schöner, angenehm zu spielender Ball ist. Nicht so wie der böse Naziball ("Blitzkrieg").

Beinahe bekommt Sionko den Ball. Schnarch. 40.

Alter! Spielt der Koller beschissen!

Ah! Kollerliegt auf dem Boden! Heulsuse! Freistoß. 41. Magnäng wars. Bringt aber alles nix. Benaglio hält. Rosetti pfeift.

Der Tscheche langweilt sich. 42.

Das ist kein Foul, muß man sagen. Aber Frei bekommt einen Freistoß, nach alter Dortmund-Art. 43. Gott im Himmel! Der liegt ja immer noch auf dem Boden! 44. Ja, hm, sicher, bestimmt Fuß gebrochen! Aua! Mhm. Jaja. Meine Güte.

Cech mit Lehmannqualitäten, den guten. 45.

Frei geht schon mal in die Pause. Oha. Da wird geheult. Lalala. Knie im Arsch, wie es scheint. Nun ja. Vielleicht kann es also bei der Schweiz doch durchaus noch schlimmer werden. 46.

Halbzeitpause. Steige ich nochmal aufs Dach zur Satellitenschüssel?

Ja gut, der Erfolg war nicht so gewaltig. Immerhin ist das Bild jetzt ganz weg, also weiter China.

Frei mußte tatsächlich aus dem Spiel, Hakan Yakin (wie alt ist der? 50?) kommt hinein. 46.

Barnetta auf Magnäng, es gibt mal eine Ecke. Gleiche Protagonisten, Cech hält.

Oh. Jetzt kriegt Yakin einen zweifelhaften Freistoß, 23 Meter vor dem Tor. Recht knapp von Yakin. Obwohl, naja.

Nachdem die Schweiz für 4 Minuten ambitioniert schien, wollen jetzt auch die Tschechen mal wieder mitmachen. 50.?

Yakin bringt immerhin etwas Wirbel....

Die Schweiz drückt jetzt wieder, aber man kann sich irgendwie nicht vorstellen das die jemals ein Tor schiessen. 55. Nicht das ich das erwartet hätte.

Koller geht (endlich!), Vaclav Sverkos kommt. Interessant. 56. Ich wäre ja für Fräulein Baros.

Die Schweiz tritt jetzt mehr, in Ermangelung fußballerischer Qualitäten. Gelb für Magnäng, nach Foul an Sionko. Ui. Das war recht knapp. Sionko verpasst den Ball nur um Zentimeter. 60.

Ecke, Schnarch, Schweiz. 61.

Ecke, Schnarch, Schweiz. 62.

Wird es noch eine Torchance geben?

Barnetta, fast. Aber 1.000.000 Meter drüber.

Jetzt Freistoß für Tschechien. Schnarch. 64.

Oh! Die erste Torchance. Schöne Flanke von rechts und Yakin köpft vollkommen freistehend 20 Meter am Tor vorbei. Oder 2. Jedenfalls kann man den aufs Tor bekommen. 66.

Ecke, Chhr, Chrechien. 67. Benaglio.

Mir ist so fad! Aber gleich kommt Sasha und dann wird der Empfang gerichtet. Das zweite Spiel wird eh besser. Also, schlechter gehts ja auch kaum. 70.

Was beide Mannschaften sehr gut können, sind Fehlpässe. Meisterlich. Jetzt mal Sionko mit einem Dribbling (das erste des Abends). Ecke. 70. Jankulovski. Abgewehrt. Plasil. Versuchts aus der Distanz. Abgewehrt.
Nochmal nach vorn - auf Sverkos!
Toooooooooooooooooooooooooooooooooor!!! 1:0 für die Tschechen! 71.

In Ordnung, aber so richtig bemüht hatten die tschechischen Spieler sich nun irgendwie nicht....  Bislang ist der grösste Unterschied die individuelle Klasse. Da geht beim gemeinen Schweizer gar nix. Wollen tun sie ja.

Nicht, daß das Spiel jetzt besser geworden wäre. 74.

Nicht, daß die Schweizer jetzt besser geworden wären.

Vonlanthen kommt, Herr Lichtsteiner geht. War der da? 75.

Vonlanthen sieht sofort mal Gelb, nach Foul an Jarolim. Da hätte man Vorteil laufen lassen müssen Herr Anusi. 76.

Was die Schweizer sehr gut können, sind Querpässe in der Abwehr wenn kein Gegenspieler da ist.

Was sie nicht können, ist Flanken.

Sverkos spielt sehr gut.

Schnarch. 80.

Die Tschechen versuchen jetzt schon alberne Hackentricks am Strafraum. Das führt zur einer Schusschance der Schweizer und einem Lattenkracher von Vonlanthen. Na, so albern gehts dann doch nicht. 81.

Jarolim fällt immer hin. Es nervt. 82.

Man sieht: vor Vonlanthens Lattenschuss gab es ein klares Handspiel von Ul-Fa-Lutsch-Ihn. Hätte Penalty geben müssen. Hm.

Diverse Wechsel. Äh, ja.

Magnäng leidet offensichtlich unter dem Tourette-Syndrom. 85.

Jarolim geht ohne hinzufallen vom Feld, Radoslav Kovac kommt. 86.

Die Schweizer Spieler auf der Bank haben Spaß. Sie müssen am Elend ja auch nicht teilnehmen.

Wenn die Tschechen weniger engagiert spielen wollten, müssten sie das Spielfeld schon ganz verlassen.

Das spricht alles in allem nicht unbedingt für das Spiel der Schweiz.

Cech fuchtelt rum. Ecke. 91. Wäre ja auch ein Wunder wenn in der Nachspielzeit mal eine beschissene Flanke angekommen wäre.

Ein letzter, zugegeben etwas alberner, Freistoß für die Prolls. 92. Barnetta. Nix.

Sverkos wird umgerannt und hat ein wenig Atemnot. Und Zeit. Er schaut, als würde er sterben. Andererseits habe ich mich bei Frei ja auch vertan. Ähem.

Herr Brückner ist müde, denn er ist sehr alt. Er macht Gesten die andeuten er wolle nach Hause ins Bett.

Derweil verlangen die Schweizer wieder einen Handelfmeter, den sie aber zu recht nicht bekommen. Barnetta kriegt stattdessen Gelb.

Schluß. Ein extrem beschissenes Spiel, das mich sehr gelangweilt hat. Ich weiß nicht was ich schlimmer fand, das mangelnde Engagement der Tschechen oder das Unvermögen der Schweiz. Hurra!












 















 

"Beim Fußball der Linken spielen wir nicht einzig und allein, um zu gewinnen, sondern um besser zu werden, um Freude zu empfinden, um ein Fest zu erleben, um als Menschen zu wachsen. Beim Fußball der Rechten ist der Spieler ein Werkzeug für den Sieg bzw. den Tabellenplatz."

Cesar Luis Menotti