Erbärmlich, erbärmlicher, eriksson.


Donnerstag, 15.06.2006 18:00 Uhr
England –Trinidad & Tobago 2 : 0 (0 : 0)
1:0 Crouch, 2:0 Gerrard


Bei Trinidad ist ein Spieler 2 Meter größer als seine Kameraden! Und: Trinidad & Tobago hat eine Hymne! Zwei Überraschungen. Im Spiel wird es keine geben, England wird für den höchsten WM Sieg bislang sorgen – ich tippe 5:0. Auch wenn Yorke sich bemühen wird, das Spiel seines Lebens zu machen. Nun, die anderen tapferen Trinidader werden das sicher auch probieren. Hm. Aber, da wird nix gehen. England muß sich freispielen heute, sonst ist im Achtelfinale Endstation. Und der dicke junge Mann vorne, der so gerne Bier trinkt und viel ißt darf nur ganz kurz spielen.

Carragher: ein Synonym für Antifussball at its very fucking best. Hilfe. Klar das der es nicht mal schafft den Blitzkriegantifussball drüber zu schiessen. 3.

Beckham schiesst einen Freistoß. Furchtbar. Der Kommentator aus England ist der Meinung das die Jamaikaner erleichtert sein werden! Warum? Aber wer soll diese ganzen Kolonien auch noch auf die Reihe kriegen!

Hislop versucht einem Schuss von Lampard aus dem Weg zu gehen, wird aber angeschossen. „Aua“, sagt er. Crouch macht eckige Bewegungen. 7.

Naja, noch fällt England nichts ein. Sie probieren es über die Aussen, aber die Trinidader stehen recht ordentlich. Und sie haben sogar Lust ab und an nach vorne zu spielen. Den Kommentator erinnern sie an Nordirland in der Qualifikation. Da haben sie 1:0 verloren.... So wird das nichts mit einem Kantersieg. 

Beckham köpft 100 Meter drüber und bekommt dafür eine Ecke. 11.

Crouch macht abgehackte Bewegungen. 12.

Rio Ferdinand spielt einen Pass wie sein Gesicht. 13.

Beckham ist schlecht. Er war schlecht. Er wird schlecht bleiben. Er kann nicht passen, keine Bälle annehmen und schon gar keine Zweikämpfe führen oder gar köpfen.

Crouch macht eine eckige Bewegung und es gibt Ecke. 16.

Joe Cole schiesst 150 Meter über das Tor. (!).

England so schlecht wie gegen Paraguay, ohne Idee nach vorne zu spielen. Keine Kombinationen, nichts. Taktisch schlecht. Eriksson eine Katatrophe. Bislang der mit Abstand absurdeste Trainer der WM. Warum ist der noch England Manager? Da hätte Italien ja auch Trappatoni behalten können.

Jetzt kriegen sie einen Freistoß geschenkt – lächerlich. Und Gelb! 18. 

Die Engländer schinden Fouls, wieder ein Freistoß – lächerlich. Wieder Gelb. 20. Crouch köpft roboterartig senkrecht nach oben!

England grausam. Trinidad, nun ja, man weiß es nicht – sie haben den Ball zu selten. Den Engländern fällt nichts ein, gar nichts! Immer der gleiche Angriff, lang auf Crouch. Nur einen Angriff können sie...!

Ein schöner Angriff der Trinidader, der mit einer Arne Friedrich Flanke endet. Aber das ist wenigstens vorher ein schönes Kurzpass-spiel gewesen. Den Taktikvergleich hat Beenhakker jetzt schon um Längen gewonnen. Der wird auch denken: warum trainiert der eine gute Mannschaft und ich nur so eine alberne? 25.

Crouch macht eine sehr eckige Bewegung. 26.

Gerrard schiesst Yorke mit 180 Km/h in die Eier! Aua! 28. Dafür ist dieser Ball gemacht.

Der kleine Dicke, der aussieht wie eine Kartoffel, läuft sich warm.

Die Frisur von Ferdinand ist ein Debakel. So etwas will man nicht sehen!

England noch ohne echte Chance und weiter katastrophal. 

Gerrard schiesst tausend Meter drüber. (>Ball-Verschwörung). 33.

Dieses Spiel lebt nur von dem Amusement darüber, das die Engländer sich in diesem Turnier als eine, zwar mit Stars gespickte, aber ansonsten unglaublich schlechte Mannschaft präsentieren. Paraguay wird sich im Nachhinein sehr ärgern. Gegen die muß man eigentlich gewinnen. Zumindest kann man gegen die nicht verlieren. An Deutschlands Stelle würde ich hoffen, das es nicht Schweden wird, im Achtelfinale sondern diese Engländer.

Ecke Trinidad & Tobago. 36. Das war knapp! Beste Chance des Spiels. Und Ecke hätte es geben müssen. Und: den kann man machen.

Jeder Ball hoch auf Crouch. Das ist Fussball aus der Steinzeit. Eriksson – ein Desaster.

Lampard muss es eigentlich machen schiesst aber 100 Meter drüber. 41.

Crouch macht eine unglaublich eckige Bewegung. Alleine vor dem Tor – er kann alles machen! So viel Zeit! Er schiesst direkt – 10000 Meter vorbei. Peinlich! 43.

Beckham. Ein Debakel. Ich gönne Trinidad jetzt das Tor. 

UND DER WAR DRIN!!! Riesenchance für Trinidad! Der Torwart greift vorbei und Terry kratzt den Ball von der Linie – gerade so eben....! Ok, er war nicht drin. Aber von den Chancen wäre es jetzt natürlich nicht unverdient. 45.

Tunnel für Beckham. 47. Er sollte ins Pop-Business gehen und uns nicht quälen mit seinem Dilettantismus.

Beenhakker ein Trainer. Eriksson nicht. Trinidad besser, England in dieser Form, hat es nicht, nicht mal verdient bei diesem Turnier dabei zu sein. Ein Witz. Halbzeit.

In andere Sendern wird über das Spiel gesprochen: Premiere macht indes nur, nur Werbung! Dieser Sender gehört vom Netz. Und diese ganz Eigenwerbung! Was soll das? Ich hab doch schon Premiere!

England ohne taktische Änderungen. Unglaublich! Der englische Kommentator kann es nicht fassen! 15 Minuten Kabine und England spielt weiter unfassbar schlecht! 53.

Der übergewichtige Teenager läuft sich weiter warm. Yorke reißt das Spiel jetzt an sich – Birchall mit schönem Pass aber der Stürmer läuft schlecht. Das hätte es sein können. England gibt den Ball sehr, sehr leicht her, ein ums andere Mal. 

Crouch macht eine eckige Bewegung,
die an Albernheit schwer zu überbieten ist. 55.

Joe Cole köpft knapp vorbei! 56.

Die Fouls nehmen zu und der dicke Raufbold kommt für Owen (?), rechtzeitig um sich seine Fußverletzung verschönern zu lassen. Kartoffelgesicht, OK, aber Owen runter? Warum? Niemand weiß es. England stellt um auf 3-5-2. 58.

England probiert jetzt mehr. Auch Lennon ist da, das hilft.

Natürlich wird England dieses Spiel irgendwie gewinnen – das ändert jedoch nichts an der Tatsache das der Auftritt von England schrecklich ist. Rechtzeitig zum Turnier so schlecht wie noch nie. 65.

Noch 10 Minuten bis der Dicke ohne Hals wieder verletzt vom Platz muß. Mein Tipp.

Crouch hat lange keinen eckigen Bewegungen mehr gemacht.

Hübscher wird Ferdinand auch nicht. 68.

Ach, da war eine eckige Bewegung von Crouch. Natürlich übers Tor mit dem Ball! 70.

Beckham: ein Nichts. Der Schiedsrichter versucht England zu helfen wo es nur geht – allein, noch hilft es nicht. Kleinere gute Phasen von Trinidad! Was sie sehr gut können, ist Bälle annehmen! Das können die Engländer nicht so gut. Weiter komische Pfiffe gegen Trinidad. 73. 

Sehr gute Konter über Glen! Alle zwei Minuten eine Torchance für Glen! Für Trinidad & Tobago! Der Engländer hat große Angst vor einem Gegentor! 77.

Jetzt die erste schöne Kombination zwischen dem Dicken, dem Eckigen und Lahm-pard. Den muß er machen. Tut er aber nicht. 78.

Nochmal Lahm-pard. Schiesst schlecht. Den ganzen lieben Tag lang. 78.

Stern John! Schön gemacht! Vorbei..... 80.

Trinidad & Tobago jetzt mit viel Ballbesitz. 81. Sie halten den Ball gut in den eigenen Reihen – kaum Ballverluste, anders bei den Engländern...82.

Eckball England. 83. Bislang alle schrecklich, dieser auch. 

Wieder das gleiche Muster. Langer Ball von Beckham, zufällig auf Crouch, der macht eine eckige Bewegung. 1:0. 84. Unverdient. (und mit Haare ziehen von Crouch - wie auch immer gemeint. Irreguläres Tor) Aber klar. Eine gräusliche Mannschaft. Mit gräuslichem Trainer.

Ecke Trinidad. 85. Yorke – schade.

Der kleine Dicke sagt zu seinem Gegenspieler: „Fuck off you fucking fuck face fucker“, oder so was in der Richtung. 87.

Wäre die WM jetzt zu Ende, England bekäme den Preis für die schlechteste Mannschaft. Aber: wenn sie gewinnen, sind sie im Achtelfinale. Diese Engländer werden selbst von den Deutschen 4:0 aus dem Stadion geschossen. Gute Chancen für Ecuador auch! Mit den Schweden dürfte man mehr Pech haben. Obwohl auch deren Trainer eher albern ist.

England spielt als hätten sie noch nie zusammengespielt.

2:0 Gerrard. 91. Fernschuss, nett. Eriksson freut sich. Warum? 

Riesentor von Trinidad! Scott Glen mit der Ferse! Aber Abseits wird gegeben, sah nach gleicher Höhe aus.... 93. Grausames Spiel, sei vorbei bitte. Sei vorbei! Es ist vorbei. Der japanische Schiedsrichter jubelt, Erikssons traniert wie sein Gesicht, wie Ferdinands Gesicht, wie Beckhams Pässe und wie Englands Spiel. Schrecklich, schrecklich hässlich.

"Beim Fußball der Linken spielen wir nicht einzig und allein, um zu gewinnen, sondern um besser zu werden, um Freude zu empfinden, um ein Fest zu erleben, um als Menschen zu wachsen. Beim Fußball der Rechten ist der Spieler ein Werkzeug für den Sieg bzw. den Tabellenplatz."

Cesar Luis Menotti