Blitzkrieg von hinten.


Mittwoch, 14.06.2006 21:00 Uhr
Deutschland – Polen 1 : 0 (0 : 0)
1:0 Neuville


Also, auf gehts für den tragischen Polen ins letzte Gefecht. Der Trainer wie eh und je mit Strapsen auf der Bank. Hoppla! Podolski singt wieder nicht mit! Da wird der „Goebbels-Bote“, äh die BILD, aber meckern! Ich meine: sehr brav! Da läßt sich einer nicht unterkriegen vom Boulevard! AAAAHHHH! Wie kann man denn Steffen Simon das Deutschland Spiel kommentieren lassen?!? Habt ihr denn gar keinen Anstand? Schnell zu Premiiire. Aha, der Engländer, er spricht -Werbung/ Werbung/ Werbung/ Werbung/ Werbung- (danke Premiire!), aha, der Spanier, er pfeift.

Ein Spiel, in dem alles, alles drin ist. Deutschland vielleicht Favorit, aber.... Nun ja. Der Deutsche singt „steht auf wenn ihr Deutsche seid“, was albern ist. Aber der „Teamgeist“ ist ja genauso albern und ausgrenzend, weil, wie der Bundesligaskandal richtig sagt, es eine Verschwörung gegen andere impliziert. Bäh!

Klose springt schon mal in seinen polnischen Kollegen, seines Zeichens Torwart, das sollte ein Zeichen sein. Und jetzt: die bekannte Klose Schwalbe! 

Schneider stirbt, Gelb für Krzynowek – es verspricht hart zu werden! 4. Viele Fouls! Auf beiden Seiten!

Deutschland macht Druck, Polen kontert. Klinsmann läßt sehr effektives Pressing spielen, das muß man sagen! Polen in jeder Hinsicht bislang die schlechteste europäische Mannschaft des Turniers, d.h., eigentlich, selbst wenn die deutsche Mannschaft schlecht in Form wäre, muß sie heute gewinnen. Es sei noch mal erwähnt: das unglaubliche Losglück der Deutschen! 

Der englische Kommentator macht sich weiterhin über Lehmann lustig, und sagt, Kahn müßte bei jeder Unsicherheit von Lehmann ein Lachen unterdrücken. Jetzt Zurawski! Gute Chance! Aber Lehmann hält. 9.

Und Klose! Gut gehalten! 10. Das war knapp! Gut vorbereitet auch, vom unfairsten, aber in der Außendarstellung weit führenden deutschen Spieler, Ballack.

Schneider sollte sich nicht immer so aufregen, das steht ihm nicht. 11.

Deutschland schiesst nie ein Tor. Außer nach Standards: Ecke. 12. Diesmal nicht.

Weiter ein sehr körperliches Spiel! Polen bislang konzentrierter und zielstrebiger als gegen Ecuador. Trotzdem denkt man, es ist nur eine Frage der Zeit bis das 1:0 für Deutschland fällt. Jetzt schöne Position für Polen – Foul an Smolarek. 14. (Tja, da wendet sich das Dortmunder Training gegen die Deutschen!). Krzynowek. Grausam.

Was mich bei Arne Friedrich am meisten wundert: er hat so komische Ideen!?! Klose spielt weiter recht unfair, für einen Stürmer. Er foult und reklamiert.

Deutschland jetzt nicht mehr so druckvoll. Die Polen mit Möglichkeiten. Freistoß. 18. Gefährlich! „Polska, Polska, Polska!“ hallt es durchs Stadion! Deutschland verunsichert. Nicht gut. Polen besser, aber Pech das es keinen
Freistoß am 16er gibt! 20.

Klose muß es machen, nach perfekter Flanke von Lahm. 21. Das muß (!) das 1:0 sein! Aber Klose köpft vorbei!

Ballack mit guten Phasen, sage ich mal. Hui! Wieder eine gute Möglichkeit für Jelen! Wenn der nicht von Beginn an gespielt hätte, dieses Mal, hätte ich den Trainer auch endgültig für wahsinning erklärt! 23. Noch eine Ecke. Noch mal Hui!

Schöne Freistoß Position! Die Polen singen! 26. Hoppla! Beinahe erreicht der Abpraller einen polnischen Stürmer... Jelen sollte nicht klären, sondern eher offensive Kopfballvarianten wählen. Jelen! 27. Muß abspielen, so hat Lehmann kein Problem! Gute Chance! Beide Abwehrreihen wirken bislang nicht sicher. Die Polen haben mehr davon!

Jetzt fällt Ballack (wir kennen es). Er macht viel draus und schindet Gelb. Gefährlich! 29. So nicht, obwohl es die neue Deutschlandflanke war (entwickelt und perfektioniert von Detlef Dammeier). Für die alte brauchte man Babbel. Und Bierhoff. Und Klinsmann.

Die Deutschen sammeln Standards, das erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Treffers! 31.

Der Engländer moniert das ständige Reklamieren von Frings und Schneider und Ballack und Klose etc.. Das macht sehr, sehr schlechten Eindruck. Kein gutes Benehmen, wird attestiert.

Friedrich flankt ins Seitenaus. 33.

Die Standardsammlung ist bald voll. Die deutsche Mannschaft scheint sich gefangen zu haben, die Polen erinnern sich an das Ecuador Spiel. Die polnischen Abwehrspieler bislang im 1gegen1 überlegen. Aber die Deutschen bemühen sich sichtlich stets Dominanz auszuüben, das wird Günter gefallen. Podolski! Schöne Drehung! Boruc hält! 36.

Lahm (links) besser als Friedrich (rechts). Überraschung!

Polen jetzt im Angriff fahrlässig und mit Unaufmerksamkeiten. So geht es nicht. Foul an Klose (eher ein Unterlaufen seinerseits). 38. Freistoß auffällig ungefährlich.

Zurawski schiesst 100 Meter vorbei. Das wäre es ja noch! Gegen die Erfinder der Hartplastikkugel, mit deren eigenen Waffen! Nein, das glaube ich nicht, dass das geht! 39. Smolarek gut, Deutschland in der ersten Hälfte nicht gut. Mit so einem Spiel gewinnt man spätestens im Achtelfinale keinen – Blumentopf. Denn, die Polen sind ja immer noch, eigentlich, schlecht. Und auch heute nicht gut, wenn auch etwas stabiler als gegen Ecuador – wie gesagt. Aber das ging auch nicht schlechter. 

Schweinsteiger – 150 Meter drüber. Mit seinem eigenen Ball! Es bleibt abzuwarten ob dies das wahre Gesicht der deutschen Mannschaft ist. Gewinnen werden sie es wohl heute auch so, aber nee... da erwarte ich mehr. Lehmann unsicher! 44.

Grätschen fliegen tief. Das meiste läuft über Lahm auch jetzt! Podolski am langen (!!!!) Eck vorbei! Beste Chance für Deutschland! 46. Halbzeit. Glückliches Unentschieden für die polnische Mannschaft, gegen eine deutsche Mannschaft, die trotz teilweiser Überlegenheit nicht zu überzeugen weiß, vor allem im Offensivspiel. Netzer gefälllt das Spiel sehr gut. Komisch – ich fand sie gegen Costa Rica um Meilen besser. Und nicht etwa weil Costa Rica so schlecht gewesen ist.

Ich erwarte zu viel von der deutschen Mannschaft? Ich weiß es nicht. So viele Jahre in denen man sie nur hassen konnte, ob schrecklichen Spiels über Jahrzehnte, schrecklichen Spiels das nur auf „Gewinnoptimierung“ setzte – wie Menotti sagen würde. Also, da will ich sie jetzt, in der Revolution, auch konsequent stürmen sehen!

Friedrich flankt und schaut dabei nervös. Hat das grad jemand gesagt?!? 49.

Schweinsteiger – gut! Es klappt nicht alles, aber er versucht viel und spielt mit Einsatz!

Tausendste Ecke für Deutschland. 51. Hilfe! Da kann man auch ein Tor machen. Und noch einmal! Das dauert nicht mehr lange! Die Polen machen zu wenig – nun ja, erst einmal können, aber.... Ich würde doch sagen das ihr Heil auf jeden Fall in der Offensive liegt! Und sie spielen schlecht nach vorne. Ungenau. Ein Punkt, naja, der würde ihnen nicht viel helfen. Außer der Gruppendritte spielt im UEFA Cup, aber das glaube ich eigentlich nicht.

Eine falsche Abseitsentscheidung, zum wiederholten Male bei diesem Turnier, zu Ungunsten Schneiders. 54.

Ecke Polen. Mal wieder, lang ists her. Hach, letztlich muß ich doch sagen, diese deutsche Mannschaft spielt doch um Längen besser als alles was in den 20 Jahren vorher war – von der Idee her. Und das finde ich lobenswert, egal was am Ende bei herauskommt. Gewinnen ist zwar schön, aber erst kommt das schöne Spiel! Darum sollen die Deutschen sich bemühen! Dafür wird man geliebt! Nicht fürs gewinnen (Schummel-Schumi). Jelen schiesst! Hart! Auf den Mann! 57.

Ballack foult! Gelb! 58. Und spielt einen schlimmen Pass. Die gelbe Karte kann man eigentlich nicht geben. Boruc umdribbelt Podolski! Oh Gott! 60. Polen jetzt wieder offensiver und sofort wirds gefährlich! Deutschland kontert schlecht – Polen wird besser! 61. Sie kriegen jetzt vor allem die zweiten
Bälle – das war vorher nicht so.

Jetzt kommt: Odonkor! 64. Gute Idee. Mutig. 0:0 und nur noch 3 Abwehrspieler, denn Friedrich geht! Ballack heult wie ein Kind, wir wollen das nicht sehen. Er schimpft und meckert wie ein Bierkutscher, das Schwiegersöhnchen. Gute Position für ein Freistoßtörchen. Boruc hält wunderbar gegen Klose der den Abpraller schiesst.

Jetzt wird es wieder eng für Polen. Es geht wahrlich hin und her. Sehr spannend! HuiHuiHui!

Wie schnell Odonkor ist. Wenn man es noch nicht wußte. Klinsmann wird ihn bringen, sobald er in einer gewissen Bredoullie ist, das ist klar. Die Deutschen reklamieren einfach zu viel. Unschön, weiterhin. Odonkor! Starke Hereingabe! Der englische Kommentar bemerkt: es sieht aus, als hätte Klinsmann den Matchwinner eingewechselt! 68.

Odonkor – Gelb.

Es ist furchtbar spannend. 

Janas schaut, als wolle er jemanden erschiessen, aber das ist ja meistens so.

Beide Innenverteidigungen stehen bislang sehr gut. Da kommt nichts durch. Metzelder, Mertesacker auch Lahm, auch Bosacki und Bak – tolles Spiel! Total offen. 74.

Eine überflüssige Gelb-Rote Karte für Sobolewski. Da muß er nicht foulen! Auch wenn Klose (wieder mal) viel draus macht. 75. Frank sagt: die muß man dazu nicht mal geben.

Jetzt haben sie keine Chance mehr die tapferen Osteuropäer, behaupte ich. Ui – knapp vorbei von Klose.

Jetzt kommt Borowski für Schweinsteiger. Interessant. Mindestens.

Auch die Polen wechseln jemanden ein, der sehr motiviert aussieht. Lahm ist an vielen Orten. Odonkor gewöhnt sich jetzt an seine Umgebung und spielt wieder albern ohne Ziel herum. 78.

Ballack mit einem elenden Fehlpass. Jetzt sollte etwas von ihm kommen das nichts mit einer verdienten Roten Karte oder Körperverletzung zu tun hat. 80.

Lahm ist der Spieler des Spiels. Er kann es machen! Boruc! Jetzt Neuville! Er muß es machen! Nein! Jetzt Klose! Nein! Polen vollkommen durcheinander! Die Deutschen sind kurz davor, müssen führen! Bei Polen geht gar nichts mehr! Ballack versucht einen Penalty zu schinden – so nicht. 82.

„Noivill – clever little player“ sagt der Engläder und hat Recht. Die Polen verteidigen immer noch mit Mann und Maus, aber es geht nicht mehr viel. 

Wieder kein Abseits, diesmal Neuville. 85. Pech. Schneider ist völlig platt. Läuft keinen Meter mehr. 86.

Ballack in der zweiten Hälfte fast nur noch mit langen Bällen die zu ungenau sind – das reicht nicht. 

Borowski! Knapp vorbei! 88.

Boruc übertreibt das Zeitspiel. Gelb.

Um Gottes Willen! So ein Pech! Klose Latte! Ballack Latte! Odonkor! Tor – aber abseits! So ein Pech! Aber vor allem der zweite muß sitzen! 90.

Und jetzt ist er doch drin! 1:0, Neuville! 92. Minute! Hochverdient! Odonkor flankt, Neuville trifft! Die Polen können einem leid tun – sie haben tapfer verteidigt, aber da ist sie wieder, die osteuropäische Tragik... Schon in der Hymne eingebaut in jedem dieser Länder. Auch in Polen. 

Dennoch hätte ich mir gewünscht, das eine deutsche Mannschaft auch mal ein tolles Spiel nicht gewinnt – denn das bringt Sympathiepunkte. Aber auch so hat sich diese deutsche Mannschaft am Ende sogar meine Sympathie erworben, gar ein wenig in mein Herz gespielt. Also, ein bißchen. Immerhin gibt es noch Ballack und seine Nachahmer die sich nicht so recht benehmen können. Als Gastgeber: das gibt Punktabzug.

Also - ein hochverdienter Sieg gegen eine kämpfende, ordentlich organisierte aber letztlich biedere polnische Mannschaft. Es steht weiter zu befürchten, das beim ersten einigermaßen soliden Gegner Schicht ist. Aber wenn die Mannschaft dabei so spielt wie bisher, wird sie sich noch viele Sympathien erwerben.

Die bisherigen Gegner aber waren einfach zu schwach – sicher neben den USA, Saudi Arabien und Tunesien die schwächsten des gesamten Turniers. Selbst Paraguay, aber vor allem Schweden oder eine der afrikanischen Mannschaften wären wohl schwierigere Brocken gewesen. Die deutschen Spieler so gut wie im Achtelfinale. Bis nach Berlin geht der Weg nach normalem menschlichen Ermessen natürlich nicht, auch wenn der grölende Burschenschaftler auf der Tribüne das gerne behauptet, die Reichskriegsflagge in der Hand.

"Beim Fußball der Linken spielen wir nicht einzig und allein, um zu gewinnen, sondern um besser zu werden, um Freude zu empfinden, um ein Fest zu erleben, um als Menschen zu wachsen. Beim Fußball der Rechten ist der Spieler ein Werkzeug für den Sieg bzw. den Tabellenplatz."

Cesar Luis Menotti